Amazon-Aktie: Ausbruch auf Rekordhoch gelingt

Seit Anfang Oktober ist die Amazon-Aktie rund 15 Prozent gestiegen. Damit hat sie den langwierigen Seitwärtstrend verlassen.
Amazon-Aktie: Das Weihnachtsgeschäft könnte wieder erfreulich werden. (Foto: Wicked Monday)
Amazon-Aktie: Das Weihnachtsgeschäft könnte wieder erfreulich werden. (Foto: Wicked Monday)

Die Amazon-Aktie hat den Ausbruch aus dem rund einjährigen Seitwärtstrend spektakulär geschafft. Das Papier notierte am Freitagnachmittag an europäischen Börsenplätzen bei rund 3300 Euro. Seit Anfang November hat die Amazon-Aktie damit rund 440 Euro zugelegt. Das entspricht einem Kursanstieg von rund 15 Prozent. Damit notiert die Aktie des US-Handels- und Technologieriesen nun auf einem Rekordhoch.

Amazon-Aktie steigt seit Vorstellung um rund 23 Prozent

Der Börsen-Butler hat Ende Mai unter dem Titel “Amazon-Aktie so günstig wie lange nicht. Jetzt kaufen?” darauf hingewiesen, dass sich bei dem US-Unternehmen eine interessante Einstiegschance bietet. Seit dem damaligen Kurs von 2678 Euro hat das Papier inzwischen sogar rund 23 Prozent zugelegt. Damit ist auch Amazon in den Kreis der Unternehmen aufgestiegen, die im Börsen-Butler-Depot nun mehr als 100 Prozent vorne liegen.

Mehr Börse?

Hier geht es zum Briefing des Börsen-Butlers

Der Gewinn des Unternehmens war so stark gewachsen, dass man die Amazon-Aktie als günstig einordnen konnte, obwohl der Kurs während der Pandemie stark gestiegen war. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis des Konzerns lag im Mai auf dem tiefsten Stand seit 2010. Neben dem Online-Handel macht Amazon mit der Vermietung von Rechenzentrenkapazitäten und Software exzellente Geschäfte. In weiteren Geschäftsfeldern bieten sich viele Wachstumschancen.

Der Börsen-Butler ist seit Juli 2018 bei Amazon investiert und hält an der Aktie fest.

Verwandte Beiträge